Kamelkäse

23.02.2009 - Die Kamelmilch ist ein Erzeugnis, der kargen und heißen Wüste. Deshalb enthält die Milch des Kamels wenig Fett und Laktose. dafür aber besonders viele Vitamine und Spurenelemente. Zusätzlich weist diese Milch eine einzigartige Enzym-, Eiweiß- und Fettsäurestruktur auf. Seit Jahrhunderten stellt die Kamelmilch einen unschätzbaren Wert für viele Kulturen dieser Erde da.

Als unvergleichliches Genussmittel, das in unzähligen Gedichten gelobt wurde, Vollwertiges nahrungsmittel, Heilmittel, erfrischendes und Kraftspendendes Getränk, zur Regenerierung und Erhaltung der Haut. Da die Kamelmilch nicht von selbst gerinnt, ist der Kamelkäse eine Weltneuheit. Geboren durch die langjährige Arbeit eines französischen Forschers Professor J.P. Ramet .

Kamelkäse melken

 

 

 

Frau Nancy Abeiderrahmane von der Molkerei „Tiviski “ in Mauretanien produziert seit 1989 Käse aus pasteurisierter Kamelmilch, auch wenn das nicht ganz einfach ist, weil sich in den Wüstenländern die zur  Lagerung und Reifung benötigten kühlen Temperaturen schwer realisieren lassen. Bei der Käseproduktion kommt noch dazu, dass die traditionellen Labstoffe bei Kamelmilch versagen. Versuche ergaben aber, dass die Dicklegung der Milch mittels Calciumphosphat und einem bestimmten pflanzlichen Lab möglich ist.

Seit Jahren versucht Frau Abeiderrahmane Kamelkäse in die EU zu verkaufen. Immer noch vergeblich, obwohl Sie mit der Käseproduktion von 80 KG am Tag das Einkommen von 800 Nomadenfamilien sichert. Der Export von Käse wäre gut für das Land und die Normaden, sagt Abeiderrahmane. "Ich nehme niemandem etwas weg - außer vielleicht den Baby-Kamelen ein bisschen Milch“.

Kamelkäse Anlieferung Kamelkäse die Molkerei

Der Import in die EU ist bisher nicht gestattet. Am Anfang kannten die EU-Behörden keine Kamelmilch! Mittlerweile ist bekannt, dass auch Kamele Mich geben und man daraus Käse produzieren kann, aber jetzt muss Mauretanien nachweisen, dass die Maul- und Klauenseuche ausgerottet ist und eine Prüfstelle einrichten, um zu bescheinigen, dass der Verzehr von Kamelkäse unbedenklich ist.

Auf der EXPO 2000 gab es ein Projekt von Israel „Kamelmilchproduktion in trockenen Gebieten“ von Professor Reuven Yagil. Es besteht nämlich seit 1988 in der israelischen Negev-Wüste ein internationales Kamelzentrum. Der dort gelegentlich produzierte Käse sollte aber nicht vermarktet werden.

Der KäseDie KäseverpackungWir haben auf unser Käseschau 2003 Kamelkäse mit einer Sondergenehmigung verkosten lassen. Kamelkäse ähnelt im Geschmack dem Ziegenkäse, im Aussehen eher an Camembert. Er wird aus pasteurisierter Kamelmilch in 250 g Stücken hergestellt und hat ca. 45 % Fett in Trockenmasse.

 
Jetzt bestellen!
Sortimentsempfehlung 1-2017
Käse aus den USA
Käse hat Heimat