Heumilchkäse

16.12.2009 -

Unter Heumilch versteht man Milch, die bei der Produktion auf die Verfütterung von Silage (vergorenes Gras oder vergorener Mais) verzichtet. Die Herstellung von Heumilch ist die ursprünglichste Form der Milchgewinnung. Im Sommer fressen die Kühe nur frisches Almgras, Kräuter und Blumen direkt von der Weide. Im Winter wird an die Kühe das Heu des Sommers und mineralstoffreiches Getreideschrot verfüttert. Diese Naturbelassene und natürliche Fütterung tragen Hauptsächlich zur erstklassigen Qualität der Heumilch bei. Was der Verbraucher wiederum schmeckt.

Heumilch Kühe



Schon seit Jahren liefern wir Ihnen viele Käse aus “silofreier” Milch. In Österreich erfüllen nur noch rund 15% der erzeugten Milch die Kriterien der Heumilch. Europaweit sind dies lediglich noch 3%. Die Heuwirtschaft wirkt sich zudem positiv auf die Natur aus. Denn das Mähen und Weiden fördert die große Artenvielfalt.

Fünf Argumente warum Heumilchkäse in der gut sortierten Käsetheke nicht fehlen sollte:

Zwei Produkte die in keine gutsortierten Käsethek fehlen sollten.

Staazer

Österreich / -(6,0 kg / 55 % Fett i. Tr.)
Der besonder Käse mit hochalpinem Flair. 3 Monate gereift. Etwas Besonderes für Kenner. Eigenet sich sehr gut zum Raclette.
Rohmilch Art. Nr. 10-05-06
aromatisch
 

Heublumenkäse aus Heumilch

Österreich / -(4,5 kg / 45 % Fett i. Tr.)
Aus Heumilch, der reinsten Milch gekäst. Die Rotschmierrinde mit getrockneten Heublumen der Almen ist zum Verzehr geeignet.
Kuhrohmilch Art. Nr. 14-4092

 
Für weitere Informationen über Heumilchkäse wenden Sie sich bitte an Ihren Verkäufer. Dieser wird Ihnen andere Käsesorten aus "silofreier" Milch vorstellen.


 
Jetzt bestellen!
Käse aus den USA